NETZWERK FRÜHE HILFEN UND KINDERSCHUTZ

Stadtverwaltung Weimar

Amt für Familie und Soziales

Schwanseestr. 17, Haus II, 99423 Weimar

Telefon: 0 36 43 / 762 960
familienamt(at)stadtweimar.de
www.weimar.de


Mit finanzieller Unterstützung des Bundes durch das Förderprogramm »Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen« kann in Weimar ein systematisch aufgebautes und interdisziplinäre Netzwerk Frühe Hilfen etabliert werden.


Zielgruppen
Das Netzwerk Frühe Hilfen in Weimar nimmt zwei Zielgruppen in den Blick.
Zu einen ist das die Zielgruppe werdender Eltern sowie Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren, insbesondere in belastenden Lebenssituationen, zum anderen sind das im Rahmen der Netzwerkarbeit die VertreterInnen des Gesundheitswesens, der Jugend- und Sozialhilfe, der Schwangerenberatung und andere wichtige Beteiligte.


Ziele
Unter Frühe Hilfen werden vielfältige sowohl allgemeine als auch spezifische, aufeinander bezogene und einander ergänzende Angebote und Maßnahmen für werdende Eltern und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren verstanden. In Weimar sollen die Beziehungs- und Erziehungskompetenz von Eltern sowie die Bindung zwischen Kindern und Eltern gestärkt werden und damit die Entwicklungschancen für Kinder verbessert werden. Familien in Problemlagen sollen Unterstützung erhalten, damit die Risiken für das Wohl und die Entwicklung des Kindes minimiert werden. Zudem sollen der Ausbau und die Weiterentwicklung von passgenauen Hilfen für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren vorangebracht werden.

ZUSTÄNDIGE ORGANISATIONSEINHEIT

Amt für Familie und Soziales

Soziale Dienste

ANSPRECHPARTNER

E-Mail: familienamt@stadtweimar.de

Telefon: (03643) 762 - 963